Kategorien
Allgemein Blog

Eierersatz

Wer sich für das vegane Leben entscheidet, entscheidet sich bewusst für eine Ernährung ohne tierische Produkte. Dazu gehört auch Ernährung ohne Eier.

Dass eine Alternative zum Beispiel für das Frühstücksei gefunden werden muss ist klar und meistens gar kein Problem.

Doch gerade beim backen von Kuchen oder Keksen ist in den meisten Rezepten immer mindestens ein Ei versteht.

Doch warum braucht man genau dort Eier?

Eier dienen als Bindemittel und sorgen dafür dass der Teig weich und gemeidig wird und sich Mehl, Zucker und andere Zutaten zusammen bleiben. 

Geschlagenes Eiweiß macht den Kuchen fluffig und locker und sorgt für eine gute Konsistenz.

Doch braucht man dazu auch wirklich Eier?

Nein, auch dafür gibt es Pflanzliche Alternativen:

Diese sind sogar noch ohne Gefahr eine Salmonelle Infektion

  • Bananen: Am besten dafür eignen sich schon etwas Reifere Bananen. Diese sind etwas süßer und man kann damit die Zuckermenge reduzieren. Eine Banana ersetzt ein Ei und man kann damit bis zu 4 Eier ersetzen. Gut eignen sich Bananen für Muffig, Kuchen und auch Kekse, bei mehr als zwei Bananen ist der Bananegeschmack aber deutlich raus zu schmecken
  • Apfelmus: 70- 75 ml ersetzen ein Ei, es können maximal 3 Eier damit ersetz werden.  Der Geschmack des Apfelmuses ist sehr dezent und somit gut geeignet für Kuchen, da dieser dadurch nicht so schnell trocken wird und lockerer ist aber auch gut für andere Speisen in denen ein Ei ersetzt werden muss. Ein großer Vorteil ist dass dieser selbst hergestellt werden kann aus regionalen Äpfeln
  • Stärke:     Speißestärke oder Kartoffelmehl dienen auch hervorragend als Bindemittel. Hier ersetzt 1 EL Stärke ein Ei
  • Tomatenmark:   Auch hier 1 EL ein Ei
  • Essig: 1 EL Essig ersetzt ein Ei, keine Angst den Geschmack des Essigs schmeckt man dabei nicht mehr raus. Super auch hier gerade für Kuchen oder auch Brote
  • Natron: 2 EL ein Ei
  • Leinsamen oder Leinsamenmehl: 3 EL warmes Wasser und 1 EL Leinsamenmehl. Dieses könnt ihr selbst herstellen. Diese Menge ersetzen ein Ei. Wichtig dabei ist dass man nicht die fertig geschroteten Leinsamen aus dem Supermarkt kauft, da bei diesen das wertvolle Leinöl nicht enthalten ist. Für die Herstellung des Mehls die Leinsamen für 60 Sekunden in den Mixer geben bis diese Mehlartig aussehen. Einfach die 3 EL warmes Wasser mit den Leinsamenmehl in einer kleinen Schüssel vermengen und 5 Min ziehen lassen
  • Haferflocken:  3 EL zarte Haferflocken ersetzten ein Ei. Dabei muss man aber nach hinzugeben die Masse für 20 min ziehen lassen
Diesen Beitrag teilen...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.